Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Brigitte Seibold

Blog

12 Dez

Visual facilitation: Projekt „Prozessoptimierung durch Visualisierung"

blogEin internationaler Chemie-Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, die interne Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen zu optimieren. Die anspruchsvollen und komplexen Prozesse, z.B. bei der Entwicklung eines neuen Produktes, hatten in der Vergangenheit zu Reibungsverlusten und Konflikten geführt. Zur Problematik gehörten zahlreiche Schnittstellen, eine hohe Spezialisierung, ausgeprägtes Ressortdenken und extrem lange Bearbeitungszeiten.

Schnell wurde deutlich, dass die Erstellung von herkömmlichen, detaillierten Prozessgraphiken am Computer als Lösung nicht ausreichend waren. Es ging vielmehr darum, die Führungskräfte und Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Abteilungen zu einem konstruktiven Austausch zu bewegen. Ein gemeinsames Verständnis für den gesamten Prozess - „über den eigenen Tellerrand hinaus" - sollte entwickelt werden.
So kamen die ‚Prozessbilder' ins Spiel: In einem moderierten Workshop mit Vertretern aus allen Abteilungen habe ich ein großformatiges Bild simultan, quasi „auf Zuruf" der Beteiligten, entwickelt. Die Skizze einer Straßenlandkarte war eine einfache, aber wirkungsvolle Metapher, um den Prozessverlauf mit seinen Umwegen und Verzweigungen gemeinsam zu beschreiben. Sofort wurde transparent, wo es Unklarheiten und Unstimmigkeiten gab. So war das Ergebnis dieses Workshops zum einen eine besondere Form der Bestandsaufnahme und Prozessbeschreibung. Viel wesentlicher für den Transfer der Lösungen in die Praxis war jedoch der Dialog des gemeinsamen Klärens und Verstehens, der entstanden ist.

Einen ausführlichen Artikel über dieses Projekt erschien in der Fachzeitung „Wirtschaft&Weiterbildung".