Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Brigitte Seibold

Blog

07 Jan

Beispiele "Visuelles Wörterbuch"

illusmanikinsnl12 2014  2ideenIn meinen Visualisierungs-Workshops lernen die Teilnehmer, wie man einfach und schnell Menschen zeichnen kann - als reduzierte Figuren.
Und wie man mit diesen Figuren und einigen Gegenständen oder Symbolen abstrakte Begriffe darstellen kann, wie z.B. Feedback, Prozess, Führung, Besprechung, Diskussion...

 


Ich empfehle, sich ein persönliches "Visuelles Wörterbuch" anzulegen. D.h. Begriffe zu notieren, die in der eigenen Berufspraxis immer wieder auftauchen, und für jeden eine Visualisierung zu gestalten.
Auf diese Sammlung können Sie dann zugreifen, wenn Sie Flipcharts gestalten oder auch einmal live etwas schnell skizzieren wollen.

Vielleicht mögen Sie es ja selbst einmal ausprobieren und diese Themen in eine kleine Skizze umsetzen:

  • Ideen haben
  • Gratulieren
  • Hürden nehmen
  • Ziel
  • Lernschritte
  • Konzeptentwicklung
  • Ergebnisse sichern
  • Gewinnen
  • Erfolg
  • Abschluss

 

Hier ein paar Lösungsideen aus meinem "Visuellen Wörterbuch".