Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Brigitte Seibold

Blog

02 Jul

EIN BESONDERES WÖRTERBUCH

Scan Pic0005Kreative Erklärungshilfe für „Change-Englisch“ in Unternehmen

„Dann stellen wir unsere Compelling Story im Town Hall Meeting vor“, sagt die Führungskraft zu ihren Mitarbeitern in einer Besprechung und schaut dabei in fragende, ratlose Gesichter. Solche oder ähnliche Situationen erlebe ich immer wieder in Unternehmen, gerade in solchen, die in einem Veränderungsprozess sind und dazu mit international ausgerichteten Beratern zusammenarbeiten. Um solchen Verständigungsschwierigkeiten vorzubeugen, kam das ostdeutsche Energie-Unternehmen enviaM auf eine kreative und pfiffige Idee: ein ganz spezielles Change-Wörterbuch zu gestalten.

 


Viele neue, zumeist englische Fachbegriffe prasseln da auf die Mitarbeiter ein und suchen ihren oftmals holprigen Weg in den selbstverständlichen Sprachgebrauch. Wenn nicht in Frage gestellt werden soll, ob es für diese englischen Begriffe nicht auch treffende deutsche Formulierungen gibt, muss ein Unternehmen für eine funktionierende Verständigung bei diesen Themen sorgen.  

Denn nicht alle Mitarbeiter beherrschen den „Change-Code“ gleichermaßen. So kann man sich einen Begriff wie „Root cause“ vielleicht noch im Zusammenhang und mit passablem Schulenglisch erschließen. Was aber geschieht, wenn die Führungskraft bei einem „Gemba Walk“ ist? Wer die richtigen Begriffe nicht kennt, fühlt sich schnell ausgeschlossen.

 
Dem wollte die enviaM mit einem Wörterbuch aktiv entgegengetreten. Es sollte einen schnellen, informativen Überblick über die wesentlichen Begriffe des intern etablierten Changemanagement-Vokabulars geben. Wer aber hätte eine langweilige Auflistung gelesen? Wohl die wenigsten. Ziel war deswegen mit farbigen Illustrationen den Inhalt auf den Punkt zu bringen und die Themen aufzulockern  – auch mit einem Augenzwinkern. So ist in Zusammenarbeit mit Prozessbilder ein besonders Wörterbuch entstanden, handlich im Pocket-Format.
 Ansprechend gestaltet, so dass die Mitarbeiter neugierig darin blättern und im Unternehmen auch darüber geschmunzelt werden darf.

WorterbuchenviaChangeAuszugWorterbuchenviaChangeAuszug1WorterbuchenviaChangeAuszug2